Bürozeiten
der Geschäftsstelle:

Montag, Dienstag,
Donnerstag, Freitag
9.00 bis 11.00 Uhr

Zentrale Tel.-Nr.
06722 - 5515

Roswitha Sättele-Schmidt
und Marion Bender helfen
Ihnen gerne weiter.

Deutscher Kinderschutzbund Regionalverband Rheingau e.V.

Das Klassenschiff der Klasse 3a, gemeinsam gestaltet im Anschluss an das Modul "Gemeinschaft".
Es visualisiert die Werte, Regeln und Freuden einer Gemeinschaft.

Komm, wir finden eine Lösung!
Kreative Konfliktlösung in Schule und Familie

Konflikte lösen lernen

Konflikte gehören zum Alltag für Erwachsene ebenso wie für Kinder. Besonders, wenn sie in die Schule kommen. Denn hier beginnt für die Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Sie müssen oft noch lernen, Regeln einzuhalten, eigene Ideen und Meinungen angemessen zu vertreten und mit Enttäuschungen fertig zu werden. Das stellt in erster Linie die Kinder, aber auch Lehrer und Eltern vor große Herausforderungen.

Prävention – der beste Weg!

Der faire, lösungsorientierte und gewaltfreie Umgang mit Konflikten ist das Mittel der Wahl und kann trainiert und gelernt werden. Ein gestärktes Selbstbewusstsein und soziale Kompetenz der Kinder sind die Basis für eine lebendige Streitkultur und die Vermeidung von Gewalt.

Gemeinsam – und das ist wichtig – arbeiten wir mit Schülern, Lehrern und Eltern an diesem Ziel.

Das Projekt

Ein intensives Training bezieht alle Kinder einer Schulklasse ein und bietet so die Chance, Kommunikations- und Teamfähigkeit zu üben. Die Grundschüler erleben die Inhalte durch Geschichten, Gesprächskreise, Rollenspiele, Entspannungselemente, Arbeitsblätter, Partner- und Kleingruppenarbeit und vieles mehr.

Die Inhalte

Der Kurs besteht aus vier Trainingseinheiten zu je 2 Schulstunden pro Woche. Die Inhalte der Trainingseinheiten sind in Themenblöcken zusammengefasst wie z.B.:

– Gemeinschaft, Werte und Regeln
– Kommunikation und Wahrnehmung
– Gefühle und Wünsche
– Kreative Konfliktlösungen

Das Team

Unsere speziell ausgebildeten Pädagogen – eine Frau und ein Mann – arbeiten mit den Kindern einer Schulklasse über den genannten Zeitraum. Unser Team ist von der Autorin des Projekts – Brigitte Zwenger-Balink, ehemals Kinderschutzbund München – persönlich ausgebildet worden.

Seit 2007 bietet der Kinderschutzbund Rheingau dieses Projekt mit Erfolg an.

Dies wird belegt durch viele positive Rückmeldungen aus sieben Rheingauer Grundschulen in Erbach, Geisenheim, Hallgarten, Johannisberg, Kiedrich, Lorch und Rüdesheim.

Kosten

Das Projekt wird weitgehend durch Spenden sowie aus Mitteln der Schulen finanziert und gefördert durch den Rheingau-Taunus-Kreis.

Referenzen (O-Töne):

„Das Programm „Komm, wir finden eine Lösung!“ ist sehr empfehlenswert für Grundschulklassen!“
Frau Schippers, Konrektorin Emely-Salzig-Schule, Geisenheim

„Die Schülerinnen und Schüler können Streit besser lösen, Fäuste werden weniger zur Konfliktlösung eingesetzt. Ich nehme gerne wieder mit einer neuen Klasse teil.“
Frau Kurreck, Klassenlehrein Julius-Alberti-Schule, Rüdesheim.

„Es hat mit Euch Spaß gemacht. Jetzt ist viel weniger Streit in unserer Klasse“
Schülerin, 3. Klasse Sonnenblumenschule, Erbach

Wünschen Sie detaillierte Informationen, fordern Sie unseren Flyer an, (auch als Download-PDF) oder sprechen Sie mit unseren Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle zu den Bürozeiten.